Genaueres über das intraductale Mamma-Karzinom (Milchgänge, in der aktiven Phase Ulcera, in der Heilungsphase Schwellung) entnehmt bitte der entsprechenden Kurzinformation von Dr. med. Ryke Geerd Hamer
http://www.pilhar.com/Hamer/NeuMed/Sonderpr/Brust.htm
 
***********************************************************
München, Februar 2004

Sehr geehrter Herr Pilhar,
durch meine Schwägerin Martina Kloiber, Teilnehmerin an Ihrem Seminar, für Neue Medizin, in Pocking, habe ich erstmalig von Dr. Hamer / Neue Medizin gehört... dieses Thema läßt mir seither "keine Ruhe" mehr ... es ist eine "unheimliche" und zugleich eine unglaubliche Entdeckung !!!
Anfangs war ich irritiert, als mir Martina davon erzählte, da sie mir aber sehr glaub-würdig, ernsthaft und sehr "plausibel" schilderte, was Neue Medizin bedeutet... habe ich mich auf ein "Experiment" , sprich Diagnose nach der Neuen Medizin eingelas-sen. Ich habe mich kurzer Hand im Internet "vergraben" und habe die Neue Medizin im Eilverfahren studiert ... und Ich habe verstanden, wie mein Körper funktioniert ...
Ich schildere Ihnen kurz den Verlauf meiner Krankengeschichte.
Im September 2003 bei einer Krebsvorsorge-Untersuchung wurde ein Knoten in meiner rechten Brust festgestellt. Mein Doktor organisierte mir, für 2 Tage später, einen Termin in der Computer-Mamo, sagte, ich müsse zur dringenden Untersuchung (am gleichen Tag hab ich mit Martina über Neue Medizin gesprochen). Die darauf folgen-den Computer-Untersuchungen ergaben den Befund: Brustkrebs!!! Ich wollte zuerst nicht glauben. ..die wollten mir an diesem Tag auch noch eine Gewebeprobe ent-nehmen... um herauszufinden ob gutartig oder bösartig... diese Untersuchung ließ ich nicht machen, weil ich wollte nach der Neuen Medizin verfahren... Die Ärzteschaft riet mir zur sofortigen Gewebsentnahme, die ich aber dankend ablehnte. ..war nicht leicht, mich aus diesen "Krallen" zu befreien... aber ich habs geschafft. ..
So und jetzt begann meine "eigene" Therapie!!! Ich musste meinen Konflikt finden...
1. ich bin Rechtshänderin
2. meine rechte Brust hat einen Knoten
3. ich nehme keinerlei Medikamente (auch nicht die Pille)
4. ich habe warme Hände
5. ich bin nicht in den Wechseljahren (Alter, 42 Jahre)
Also mußte ich nach einem "Partnerschaftskonflikt" suchen... konnte aber momentan keinen finden... meine Partnerschaft war harmonisch und auch im Beruf war zu die-sem Zeitpunkt alles absolut o.k. ..wo soll ich suchen? Und nach was ????
Ich "durchleuchtete" meine Lebenssituation von vorne bis hinten... Und dann hatte ich es auf einmal entdeckt. ..mein Tagebuch hat mir ein bisschen geholfen...
Ich hatte in der Vergangenheit sehr wohl mit meinem Partner ein Problem, eigentlich nicht MIT ihm sondern WEGEN ihm.
Ich arbeite mit meinem Partner in der gleichen Geschäftsstelle einer Großbank, aller-dings sind wir einige Zimmer voneinander getrennt.
Wir bekamen eine neue Mitarbeiterin, die beruflich sowohl mit mir als auch mit mei-nem Partner zu tun hatte. ..blöderweise ist die "Neue" eine recht "hübsche Blondi-ne"!!! Beruflich ist sie ein Ass und für unsere Abteilung eine echte Bereicherung. An-fangs ging auch alles gut. ..dann waren da die tollen Tagungen und Seminare, an welchen mein Partner und diese Blondine teilnehmen mussten. Ich musste zu dieser Zeit am Zentralrechner Bereitschaftsdienst ausüben. Mein Partner kam nach den Tagungen heim und erzählte überschwänglich wie toll doch alles war. ..ich wusste nicht was er mit "toll" meinte... ich baute auf jeden Fall mit den Wochen und Monaten eine gewisse "Antisympathie" gegen diese Blondine auf. Ich wusste zu diesem Zeit-punkt nicht warum. ..eigentlich hatte ich keinen Grund und auch mein Partner gab mir keinerlei "Verdachtsmomente" der Untreue oder dergleichen... aber ich hatte so ein komisches Gefühl... aber ich musste mit dieser Situation irgendwie klarkommen. Ob-wohl ich meinem Partner vertraute, dachte ich, das er vielleicht dem Charme dieser Frau nicht widerstehen kann... Ich konfrontierte privat in einigen Gesprächen meinen Partner und ließ ihn merken, das ich Angst hätte ihn an dieses Weib zu verlieren... stets beruhigte er mich und versicherte mir das da nichts läuft. ..Die Blondine erfuhr nichts von meinen Befürchtungen... Dieser Zustand hielt fast exakt 5 Monate an - und dann war SIE weg... endlich weg! Sie wurde in eine andere Stadt versetzt und erzähl-te uns bei der Abschiedsfeier, sie würde bald heiraten... Mir viel ein Stein vom Her-zen und ich war überglücklich. ..
Konflikt war für mich gelöst und ich erkenne jetzt meine Schiene. ..
In früheren Jahren wurde ich von meinem damaligen Freund WEGEN einer Blondine verlassen... ich vermute mal, das ich seither mit (durch) Blondinen einen gewissen Konflikt erleide... ???
Zurück zu meiner Krankengeschichte:
Ich habe ca. 5 Monate Konfliktmasse aufgebaut (die Blondine war bei uns von Jan. 2003 bis Mitte August 2003 )
Im Sept. 2003 erhielt ich die Diagnose Brustkrebs (Schulmedizin) Im Sept.2003 lernte ich die Neue Medizin kennen
Im Jan. 2004 Kontrolluntersuchung auf Brustkrebs (Schulmedizin) ergab Befund: kein Krebs!!!
Herr Pilhar, wenn ich auch in vielen Dingen skeptisch bin... ich habe am eigenen Leib verspürt, die Neue Medizin verdient nicht Skepsis, sondern absoluten Respekt und Hochachtung!
Ich wünsche Ihnen, und hoffe für Sie, das Sie mit Ihren Vorträgen und Seminaren vielen Menschen auf dieser Welt die Augen öffnen können und diesen Menschen, die Neue Medizin so nahe bringen, damit sie dem WAHN an Schulmedizin entrinnen.
Ich bin sehr glücklich die Neue Medizin zu kennen...
Mit vielen und dankbaren Grüßen, verbleibe ich
 
Silvia Herzing
 
PS.: was wäre mit meinem Körper passiert, wenn ich mich auf die Schulmedizin ein-gelassen hätte !!! ??? Ich sage nur eins: die Neue Medizin >>> sie lebe hoch !!!
***********************************************************
 
Persönlich habe ich mit Frau Herzing nicht gesprochen.
 
Herzlichen Dank, Frau Herzing!
 
PS:
helft mit die Germanische Neue Medizin von Dr. med. Ryke Geerd Hamer legal zu bekommen!
Wir brauchen unbedingt eine Klinik!

mit freundlichen Grüßen
 
Ing. Helmut Pilhar